Bernauer Straße

Folgendes sind Brigittes Gedanken in Textform:

Am 13. August 1961, an diese Datum kann ich mich noch sehr genau erinnern, stand auf einmal ein riesiger Stacheldrahtzaun vor unserem Haus, besser gesagt vor dem Haus in dem Peter damals wohnte.

Es herrschte große Hektik auf unserer Straßenseite, überall standen aufgebrachte und verunsicherte Menschen. Peter und seine Familie duften von einem auf den anderen Tag ihr Haus nicht mehr in Richtung unserer Strasse verlassen. Wir konnten uns einfach nicht mehr treffen, dabei waren wir doch grade an diesem Tag um Murmel spielen verabredet. Wir mussten uns also erstmal etwas anderes überlegen um unsere Erlebnisse miteinander zu teilen. Damals glaubte ich noch nicht daran, dass wir uns so schnell nicht Wiedersehen würden. Niemand dachte daran, dass diese Mauer uns alle so lange trennen würde…

Am Morgen des 14. August schrieb mir Peter auf einem riesigen Plakat die erste Nachricht.

„Mach dir keine Sorgen,  Brigitte! Mama sagt die Grenze ist bald wieder offen. das war wohl schonmal so.“

Schon am nächsten Nachmittag schrieb ich auch auf einem Plakat zurück.

„Diesmal ist es anders! Es gibt Zäune mit Stacheln dran. Viele Menschen weinen. Kommt ihr auch bald rüber?“
Erst Ende August erhielt ich die nächste Antwort von Peter.

„Die Grenze ist dicht, sagt Papi. Er darf nicht mehr zur Arbeit in Wedding. Wir müssen sicher bald umziehen. Darfst du auf unsere Seite? Ich hoffe dir geht’s gut. Ich denke ganz viel an dich! Dein Peter.“ 

Aufgrund des Verbots meiner Eltern mit Peter weiter Kontakt zu halten, schrieb ich heimlich zu Weihnachten 1961 eine weitere Nachricht.

„Frohe Weihnachten, Peter! Darf nicht mehr schreiben. Die blöde Mauer macht mir Angst. Mami sagt wir sehen uns bestimmt nie wieder. Verspreche dir ich Besuche dich bald. Pass auf dich auf. Deine Brigitte.“
Da Peter und seine Familie bereits Anfang September 1961 zwangsumgesiedelt wurden, konnte er diese letzte Nachricht wohl nicht mehr lesen.  Von da an begann eine lange Phase der Einsamkeit für mich….

Bildquellen:

http://www.berliner-mauer-gedenkstaette.de/de/der-historische-ort-11.html

http://www.salvator.net/projekte/mauer/referate/fluchtgeschichten.htm

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bernauer_strasse_luftbild.JPG?uselang=de

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:MauerBernauerStr1.jpg?uselang=de

http://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Mauer

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berlin-Baby-Wall-1968.jpg?uselang=de

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:BerlinWall.jpg?uselang=de

Werbeanzeigen
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Werbeanzeigen